IMMS-KOMPONENTen

Share

Kommunikationskomponenten

ACC: Die Kommunikationsoptionen werden im Gehäuse des ACC installiert. Für diese Optionen werden keine weiteren Geräte oder Stromversorgung benötigt.

Wandmontage der Kommunikationskomponenten

Installation der Kommunikationskomponenten im Kunststoffsockel

 

Systemkonfigurationen (ACC-Steuergeräte)

1. Ermitteln Sie, wie das erste Steuergerät an den einzelnen Standorten erreicht wird.

  • Einwählverbindung: Fügen Sie ein ACC-COM-POTS zum Steuergerät hinzu
  • Festverdrahtung: Fügen Sie ein IMMS-CCC am Computer sowie ein ACCCOM-HWR und ein ACC-HWIM am Steuergerät hinzu 
  • GSM-Mobilfunkverbindung: Fügen Sie ein ACC-COM-GSM zum Steuergerät hinzu
  • Ethernet-LAN: Fügen Sie ein ACC-COM-LAN zum Steuergerät hinzu, und stellen Sie eine Verbindung mit dem Netzwerk her (RJ-45 Stecker)
  • GPRS-Mobilfunkverbindung: Fügen Sie ein ACC-COM-GPRS zum Steuergerät hinzu (GPRS-Abdeckung und Dienstleistungsvertrag erforderlich)

2. Ermitteln Sie, wie dieses erste Steuergerät die anderen Steuergeräte am jeweiligen Standort erreicht.

  • Fügen Sie bei einer Funkverbindung ein RAD3 (USA) oder RAD460INT (international; Informationen zu anderen möglichen Frequenzbereichen erhalten Sie von Hunter) mit Antenne zum Steuergerät hinzu. Fügen Sie bei einem fest verdrahteten Kabel ein ACC-HWIM hinzu (sofern noch nicht wie in 1 vorhanden).

3. Rüsten Sie die anderen Steuergeräte aus. Fügen Sie ein ACC-COM-HWR sowie die folgende Komponente zu jedem Steuergerät hinzu

  • Ein ACC-HWIM, wenn eine fest verdrahtete Verbindung erforderlich ist
  • Ein RAD460INT mit Antenne, wenn Funkverbindungen erforderlich sind

Ausführliche Informationen zum Systemaufbau erhalten Sie von Hunter.