Häufig gestellte Fragen zu Steuergeräten

Nachstehend finden Sie nützliche Informationen und praktische Tipps. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, sprechen Sie uns bitte über eine unserer Kontaktoptionen an. Diese sind am Ende der Seite aufgeführt. Hunter Industries dankt Ihnen für Ihr Vertrauen. Wir legen Wert darauf, Ihnen Qualitätsprodukte und einen exzellenten Service zu bieten.

Übersicht über Steuergeräte für Hausgärten

Nicht mehr angebotene Steuergeräte für Hausgärten

 

Häufig gestellte Fragen zu Steuergeräten

Wie programmiere ich mein Steuergerät?

Mit Hunter Steuergeräten können Sie eine Station oder ein gesamtes Programm manuell starten. Drehen Sie hierzu den Drehschalter auf „Manueller Betrieb einer Einzelstation“ oder auf „Manueller Durchlauf aller Stationen“, prüfen Sie die Betriebszeiten der Stationen, die Sie aktivieren möchten, und stellen Sie den Drehschalter anschließend wieder auf „Betrieb“. Wenn die Bewässerung an der oder den betreffenden Stationen abgeschlossen ist, schaltet das Steuergerät wieder in den regulären automatischen Betrieb um.

Eine genauere Anleitung für die Programmierung des Steuergeräts erhalten Sie in den vier Videos auf der rechten Seite oder über die unten angegebenen Links.

 

Wo kann ich eine Bedienungsanleitung für mein Steuergerät beziehen?

Bedienungsanleitungen können auf den Produktseiten auf der Registerkarte „Ressourcen“ direkt unter der schwarzen Schaltfläche „Hunter erwerben“ abgerufen werden. Suchen Sie Ihr Steuergerät aus der Liste oben auf dieser Seite aus und laden Sie die zugehörige Bedienungsanleitung im PDF-Format herunter. Weitere Dokumentationsunterlagen finden Sie in der Ressourcen-Bibliothek von Hunter. Klicken Sie hier, um die Bedienungsanleitungen für alle Steuergeräte anzuzeigen.

 

Warum ist mein Bewässerungssystem unaufhörlich in Betrieb?

Meistens ist der Grund für den unaufhörlichen Betrieb eines Bewässerungssystems, dass zu viele Startzeiten programmiert wurden. Mit den Hunter Steuergeräten können Sie mehrere Startzeiten einrichten, um Programme mehrmals täglich auszuführen. Bei jeder Startzeit durchläuft das Steuergerät das gesamte Programm mit allen Betriebszeiten der Stationen. Sie können Startzeiten wie folgt löschen: Wählen Sie mithilfe der Pfeiltasten die Position „AUS“ zwischen „11:45pm“ und „12:00am“ bzw. „Mitternacht“.

Die Anzeige auf dem Display meines Steuergeräts ist leer. Was sollte ich tun?

Eine leere Anzeige auf dem Display weist in der Regel darauf hin, dass das Steuergerät von der Steckdose oder dem Schalter, mit der bzw. dem es verbunden ist, nicht mehr mit Strom versorgt wird. Spannungstests können an den beiden inneren 24-VAC-Anschlussklemmen durchgeführt werden. Prüfen Sie, ob an diesen Anschlüssen eine Spannung von 24 VAC anliegt. Das Steuergerät wird mit Netzstrom versorgt.

 

Warum wird auf dem Display meines Steuergeräts die Meldung „NO“ oder „NO AC“ angezeigt?

Die Anzeige „NO“ oder „NO AC“ ist eine Diagnosemeldung, die Sie darauf hinweist, dass das Steuergerät keine Versorgungsspannung empfängt. Das Steuergerät wird über die Sicherungsbatterie mit Spannung versorgt.

Überprüfen Sie die Stromversorgung: Schließen Sie eine Lampe oder ein Radio an die Netzsteckdose an, um zu prüfen, ob an der Steckdose Spannung anliegt. Sofern Ihr Steuergerät nicht mit einer Netzsteckdose verbunden ist, ist es mit der Stromquelle festverdrahtet. Steuergeräte, die mit der Stromquelle festverdrahtet sind, müssen von einem qualifizierten Elektriker überprüft werden.

Falls das Steuergerät nicht direkt mit der Netzsteckdose verbunden ist, prüfen Sie sämtliche zwischengeschalteten Netzschalter, Timer oder Mehrfachsteckdosen. Lassen Sie Ihren Fehlerstromschutzschalter, den Schutzschalter und die Netzsteckdose von einem Elektriker überprüfen, falls an der Steckdose keine Spannung anliegt.

Falls Sie feststellen, dass an der Netzsteckdose Spannung anliegt, trennen Sie die Sicherungsbatterie vom Steuergerät.

Sollte auf dem Display nach dem Trennen der Batterie keine Anzeige zu sehen sein, ist möglicherweise der Transformator beschädigt und muss ausgewechselt werden. Der Transformator lässt sich mit einem Voltmeter überprüfen. Die normale Ausgangsspannung beträgt 24–26 Volt Wechselstrom.

 

Was versteht man unter saisonaler Anpassung, und wie stellt man sie ein?

Die saisonale Anpassung gestattet globale Änderungen der Betriebszeiten (bzw. Bewässerungsdauer), ohne dass eine erneute Programmierung des Steuergeräts erforderlich ist. Diese Funktion eignet sich hervorragend für kleinere Anpassungen, die aufgrund von Wetteränderungen erforderlich sind. Beispiel: Im Hochsommer muss ggf. die Wassermenge gesteigert werden, da die Pflanzen mehr Wasser benötigen. Über die saisonale Anpassung kann die Bewässerung gesteigert werden, so dass die Stationen über die programmierte Dauer hinaus bewässern. Umgekehrt kann die saisonale Anpassung im Herbst reduziert werden, um die Bewässerungsdauer zu verkürzen.

 

Wo erhalte ich einen Ersatz-Schlüsselsatz für mein Hunter Steuergerät?

Sie können die Schlüssel im Hunter Online-Shop oder bei einem Hunter Vertragshändler unter der Teilenr. 122516 beziehen.

 

Mein Hunter SRC Steuergerät schaltet zurück zur aktuellen Zeitanzeige, wenn ich die Bewässerung an einer Station durchführen möchte. Ist mein Steuergerät defekt?

Im Laufe der Nutzungsdauer eines SRC Steuergeräts können Spannungsspitzen und elektrische Entladungen die internen Komponenten der Leiterplatten im SRC verschleißen. Leider gibt es nach einem solchen Vorfall keine wirkliche Möglichkeit, Ihr Steuergerät zu erhalten.

Da das SRC Steuergerät nicht mehr im Handel erhältlich ist, wäre ein X-Core Steuergerät ein geeigneter Ersatz.

 

Wie beende ich den Intervallbetrieb auf meinem Hunter Steuergerät?

Unter der Drehschalterstellung für Beregnungs- bzw. Bewässerungstage auf dem Steuergerät haben Sie drei Möglichkeiten: Sie können das Programm an bestimmten Tagen ausführen, an geraden oder ungeraden Tagen oder in bestimmten Intervallen.

Um den Intervallbetrieb zu beenden und wieder zu einer der beiden anderen Optionen zu wechseln, brauchen Sie einfach nur weiter die rechte oder linke Pfeiltaste zu drücken, bis Sie über den einzelnen Tagen entweder einen Wassertropfen sehen oder einen Tropfen in einem Kreis, durch den eine Linie verläuft. Sie befinden sich jetzt im Bewässerungsmodus „Wochentage“. Hier müssen Sie die Tage auswählen, an denen die Bewässerung aktiviert werden soll.

Mit der Pfeiltaste können Sie das blinkende Auswahlsymbol von einem Tag zum nächsten verschieben. Mit dem Plus-Zeichen können Sie einen Tag aktivieren, mit dem Minus-Zeichen können Sie ihn deaktivieren.

 

Wie lösche ich eine Verzögerung zwischen den Stationen auf meinem Hunter Steuergerät?

Gehen Sie zum Löschen einer Verzögerung wie folgt vor: Drehen Sie den Drehschalter zuerst auf die Position „BETRIEB“. Drücken Sie die Minus-Taste und halten Sie sie gedrückt. Setzen Sie den Drehschalter bei gedrückter Minus-Taste auf „Stationslaufzeiten einstellen“. Die Verzögerung wird angezeigt. Vermindern Sie die Verzögerung mithilfe der Minus-Taste auf null. Setzen Sie danach einfach den Drehschalter zurück auf „BETRIEB“. Die Verzögerung ist damit gelöscht.

 

Was bedeutet es, wenn das kleine Regner-Symbol auf meinem Display blinkt?

Das Regner-Symbol blinkt, wenn das Steuergerät die Stationsklemmen bzw. die Klemmen, die eine Station aktivieren, mit Spannung versorgt. Blinkt das Symbol auf dem Display mit einem Regenschirm (wie zum Beispiel beim SVC), wurde der Regensensor-Schaltkreis unterbrochen. Eine etwaige programmierte Bewässerung wird dann nicht ausgeführt.

 

Häufige Fehlercodes und ihre Behebung

Fehlercode Problem Fehlerbehebung

P ERR

Zu hohe Stromaufnahme beim Pumpenstart- oder Hauptventilkreis.

Prüfen Sie mit einem Multimeter die Stromstärkenlast am Pumpenstart- bzw. Hauptventilkreis und vergleichen Sie den Messwert mit dem Maximalwert für den Hauptventilausgang auf Ihrem Hunter Steuergerät. Sie finden diese Zahl auf den Seiten zu Steuergeräten in unserem Katalog unter „Spezifikationen“ oder auf der Website auf den Produktseiten zu einzelnen Steuergeräten.

(Station #) ERR

Zu hohe Stromaufnahme an einem bestimmten Stationskreis.

Prüfen Sie mit einem Multimeter die Stromstärkenlast am Stationskreis und vergleichen Sie den Messwert mit dem Maximalwert für den Stationsausgang auf Ihrem Hunter Steuergerät. Sie finden diese Zahl auf den Seiten zu Steuergeräten in unserem Katalog unter „Spezifikationen“ oder auf der Website auf den Produktseiten zu Steuergeräten.

ERR

(wenn kein Gerät mit dem „SmartPort“ verbunden ist)

Über die „SmartPort“-Verdrahtung finden Störsignale Eingang in das Steuergerät.

So beheben Sie diese Fehlermeldung: Installieren Sie einen abgeschirmten SmartPort-Verdrahtungssatz (Hunter Teilenr. SRR-SCHW). Diesen erhalten Sie bei einem Hunter Vertragshändler in Ihrer Nähe.

ERR

(wenn der Empfänger der ICR oder ROAM Fernbedienung mit dem „SmartPort“ verbunden ist)

Möglicherweise ist der „SmartPort“ falsch verdrahtet.

So beheben Sie diese Fehlermeldung: Verdrahten Sie den „SmartPort“-Kabelbaum neu. Auf den Steuergeräten Pro-C und ICC müssen die Anschlüsse wie folgt verdrahtet werden (von unten nach oben): Die rote Ader wird mit der ersten „AC“-Klemmenschraube verbunden, die weiße Ader mit der zweiten „AC“-Klemmenschraube und die blaue Ader mit der „REM“-Klemmenschraube. Auf den SRC Steuergeräten müssen die Anschlüsse wie folgt verdrahtet werden (von links nach rechts): Die rote Ader wird mit der ersten „AC“-Klemmenschraube verbunden, die weiße Ader mit der zweiten „AC“-Klemmenschraube und die blaue Ader mit der „R“-Klemmenschraube.