Häufig gestellte Fragen zu Ventilen

Nachstehend finden Sie nützliche Informationen und praktische Tipps. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, sprechen Sie uns bitte über eine unserer Kontaktoptionen an. Diese sind am Ende der Seite aufgeführt. Hunter Industries dankt Ihnen für Ihr Vertrauen. Wir legen Wert darauf, Ihnen Qualitätsprodukte und einen exzellenten Service zu bieten.

Übersicht unserer Ventile für Hausgärten

 

Häufig gestellte Fragen zu Ventilen

Warum tritt durch das abgeschaltete Ventil Wasser aus?

Möglicherweise ist das Ventil verschmutzt und schließt dadurch nicht. Zur Behebung dieses Problems müssen Sie das Ventil ausbauen, alle Teile mit sauberem Wasser abspülen und das Ventil dann wieder einbauen. Falls Sie die Ventilkästen nicht finden oder das Ventil nicht reparieren können, sollten Sie sich an die Vertragsfirma wenden, die das System installiert hat. Stattdessen können Sie auch auf unserer Seite mit Referenzen für Vertragsfirmen eine Vertragsfirma in Ihrer Nähe suchen.

 

Warum bleibt mein Beregnungssystem in Betrieb, selbst nachdem ich das Steuergerät getrennt habe?

Möglicherweise wurden die Ventile manuell geöffnet. Suchen Sie die Ventilkästen und drehen Sie die Magnetspule(n) auf den Ventilen im Uhrzeigersinn, bis sie fest sitzen. Die Magnetspule befindet sich auf der Oberseite des Ventils und sieht aus wie ein Zylinder, aus dem heraus zwei Drähte verlaufen.

Möglicherweise ist das Ventil verschmutzt und die Magnetspulen schließen dadurch nicht. Zur Behebung dieses Problems müssen Sie das Ventil ausbauen, alle Teile mit sauberem Wasser abspülen und das Ventil dann wieder einbauen. Falls Sie die Ventilkästen nicht finden oder das Ventil nicht reparieren können, sollten Sie sich an die Vertragsfirma wenden, die das System installiert hat. Stattdessen können Sie auch auf unserer Seite mit Referenzen für Vertragsfirmen eine Vertragsfirma in Ihrer Nähe suchen.

 

Wie öffne ich manuell ein Zonensteuerungsventil, ohne das Steuergerät zu verwenden?

Drehen Sie einfach die Magnetspule (den schwarzen Zylinder, aus dem heraus zwei Drähte verlaufen) auf dem Ventil um eine 1/4 oder 1/2 Drehung gegen den Uhrzeigersinn. Drehen Sie die Magnetspule im Uhrzeigersinn, bis sie fest auf dem Ventil sitzt, um das Ventil abzuschalten.

Wie reinige ich mein Bewässerungsventil von Verschmutzungen?

 

  1. Stellen Sie das Steuergerät auf „System aus“, damit es keinen programmierten Zyklus ausführt.
  2. Drehen Sie den Wasserhaupthahn zu. Ein unter Druck stehendes Ventil zu öffnen ist gefährlich, und Sie könnten sich dabei verletzen.
  3. Schrauben Sie die Magnetspule (Zylinder mit zwei Drähten) ab und prüfen Sie, ob der Stößel sauber und frei beweglich ist. Sie können die Magnetspule testen, indem Sie die betreffende Station manuell vom Steuergerät aus ausführen und prüfen, ob der Stößel bei Energiezufuhr eingezogen wird.
  4. Lösen Sie Schutzkappenschrauben bzw. Jar-Top, je nach Ventilmodell. Achten Sie beim Abziehen der Schutzkappe vom Gehäuse sorgfältig darauf, dass die Membran oder die Feder nicht verloren gehen.
  5. Die Membran sitzt entweder im Gehäuse oder ist an der Verschlusskappe befestigt. Entfernen Sie Membran und Feder. Notieren Sie die Ausrichtung der Membran, damit Sie sie wieder genau so einsetzen können, wie Sie sie herausgenommen haben.
  6. Untersuchen Sie Membran und Feder. Die Membran sollte sauber und frei von Falten, Verschleiß oder Perforationen sein. Die Dichtung sollte sauber und frei von Knicken, Dellen oder Abriebstellen sein. Waschen Sie die Membran mit sauberem, frischem Wasser, um etwaige Schmutzablagerungen zu entfernen.
  7. Die Membranfeder sollte intakt sein und beim Zusammendrücken zurückschnellen.
  8. Untersuchen Sie das Ventilgehäuse und entfernen Sie alle Schmutzpartikel, Steinchen und Schmutzwasser.
  9. Der Dichtungssitz sollte sauber und frei von Knicken, Rillen oder Abriebstellen sein.
  10. Untersuchen Sie Kanäle am Ventilgehäuse und an der Schutzkappe. Alle Kanäle sollten sauber sein und das Wasser sollte ungehindert fließen können. Zum Entfernen der Blockierung können Sie ein kleines Stück flexiblen Draht in die Kanäle einführen.
  11. Bauen Sie das Ventil wieder ein und führen Sie dazu in umgekehrter Reihenfolge dieselben Schritte wie beim Ausbauen durch. Die Membran sollte mit dem Rand in der passenden Auskehlung auf Gehäuse und Schutzkappe sitzen. Schrauben bzw. Jar-Top müssen mit der Hand festgezogen werden. Durch zu festes Anziehen kann das Ventil beschädigt werden.