ST Ventilkonfigurationen: ST-V30K

Share

Für viele ist die bevorzugte Herangehensweise an die Planung eines Bewässerungssystems für Kunstrasen die „Block-Konfiguration“ mit von der synthetischen Oberfläche entfernt angeordneten Ventilen. Der Vorteil dieser Konfiguration liegt darin, dass hierbei unter dem Kunstrasen keine Hauptleitungen mit hohem Druck verlaufen.  Durch Verwendung eines entfernt angeordneten Absperrventils, können auch konstant unter Druck stehende Versorgungsleitungen zu den Schnellkupplungen unter der synthetischen Oberfläche  entfernt werden.

Andere bevorzugen  die Verwendung von Ventil-im-Regner (VIH) Getrieberegnern. Typische VIH-Getrieberegner weisen jedoch einen unvertretbar hohen Druckverlust bei den in Kunstrasenbewässerungssystemen typischen hohen Durchflussmengen und Drücken auf. Daher nutzt das Hunter ST-System eine Konfiguration, bei der das Ventil in unmittelbarer Nähe des Getrieberegners angeordnet ist (VAH-Konfiguration). Bei dieser VAH Ventilanordnung wird der Druckverlust auf  annehmbare 0,15 Bar;15 kPa bei 65,0 m³/Std; 1,082 l/min gesenkt.