Wie prüfe ich die Spannung an meinem Steuergerät und an der Magnetspule?

Niederspannungs-Beregnungssysteme verwenden ein elektronisches 24-VAC-Signal, um den Magneten eines Ventils zu initialisieren. Auch wenn es sich um ein Niederspannungssystem handelt, wird stets empfohlen, diese Tests von einer Fachperson durchführen zu lassen.

Prüfen der Spannung am Controller

Legen Sie bei aktivierter Station eine Sonde an den Anschluss der Station, die Sie testen möchten, und die andere Sonde an den Anschluss C oder COMMON. Normalerweise spielt es keine Rolle, welche der beiden farbigen Sonden wohin gehört, aber aus Gründen der Konsistenz verwenden Sie die schwarze Sonde für den C-Anschluss und die rote Sonde für den Stationsanschluss.

Wenn der Sender aktiviert ist und dieses Symbol angezeigt wird; (Symbol).

Prüfen der Spannung an der Magnetspule

Verwenden Sie auf Ihrem Voltmeter denselben Wert für die Wechselspannung wie auf dem Steuergerät. Es ist kein Zufall, dass die Magnetspule zwei Drähte hat und das Steuergerät zwei Schraubklemmen für Sie zum Testen hat.

Magnetspulen haben zwei Drähte, einen für das COMMON-Kabel und einen für das Stromkabel der Station. Normalerweise werden COMMON-Kabel in Bewässerungssystemen gemeinsam genutzt, um Kabel zu sparen.

Legen Sie die schwarze Sonde des Voltmeters an das vermutliche COMMON-Kabel am Ventilblock und die rote Sonde an die Stromleitung der Magnetspule. Wenn die Station aktiviert ist, sollten Sie 24–28 VAC haben.

Hinweis: Achten Sie darauf, dass Sie einen guten Kontakt zu den Kabeln haben, wenn Sie die Kabelverbinder wie hier abgebildet aufgesetzt lassen.

 

Brauchen Sie noch weitere Unterstützung? Wir stehen Ihnen jederzeit zur Seite.

Teilen Sie uns mit, in welchem Bereich Sie Unterstützung benötigen, und wir finden die beste Lösung für Sie.

Support kontaktieren